Vegan Gluten-free Green Power Soup

Grüne Power Suppe (Vegan, Glutenfrei, Low-Fat Option)

Print Friendly

In diesem Rezept habe ich zwei Dinge vereint, die ich total gern hab: Suppen und grünes Blattgemüse.

Suppen sind einfach toll, Winter wie Sommer! Sie sind super einfach zu zubereiten und bieten unendlich viele Variationen. Und man kann nebenbei noch einen Haufen gesundes mit reinzaubern.

Grünes Blattgemüse ist ja eines meiner liebsten Superfoods, es ist voller wertvoller Inhaltsstoffe und solte zu einer ausgewogenen Ernährung unbedingt mit dazugehören. Ich mag es in meinem Frühstückssmoothie, aber es ist auch wunderbar in Suppen. Und, im Ernst, es ist ja nicht so einfach täglich den Bedarf an grünem Blattgemüse zu decken. Mit dieser Grünen Power Suppe kannst du aber schnell dein Mittag oder Abendessen aufpeppen 🙂

Für 4 Portionen benötigst du:

400g Süßkartoffel (alternativ normale Kartoffel)
1 Brokkoli
1 Zwiebel
1 großes Bund grünes Blattgemüse deiner Wahl (Grünkohl, Mangold etc.)
1-2 Tassen grüne Erbsen

1 Esslöffel Kokosfett (oder Wasser für die Low-Fat Option)
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer nach Geschmack
4 Tassen Wasser

Zubereitung:

1. Schäle die Süßkartoffel und schneide sie in gleichgroße Stücke. Schäle und schneide die Zwiebel in kleine Würfel.

2. Erhitze das Kokosfett (oder Wasser) in einem Topf und koche die Zwiebeln darin bis sie golden braun sind. Gib Kreuzkümmel, 4 Tassen Wasser und Süßkartoffel hinzu und bringe es zum kochen. Dann köcheln lassen bis die Süßkartoffel weich wird (ca. 5 Minuten).

3. In der Zwischenzeit kannst du den Brokkoli in kleinere Stücke schneiden. Gib es in den Topf und koche bis gerade weich. Nicht überkochen.

4. Wenn der Brokkoli weich wird, nimm den Topf vom Herd und gib das grüne Blattgemüse hinzu ud rühre es unter bis es weich ist. Dann mit dem Stabmixer das ganze pürieren.

5. Gib zum Schluss die grünen Erbsen hinzu und rühre sie unter. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Guten Appetit! 🙂

Vegane Glutenfreie Grüne Power Suppe

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.