No-Bake Blueberry Vanilla Cake (Vegan, Gluten-free)

Vegan Gluten-free Raw No-Bake Blueberry Cake
Print Friendly

It was time for a new no-bake-cake. I’m really into blueberries lately. So I thought I’ll try them in this kind of dish.

Once again no sugar has been added – it is vegan and gluten-free. And super yummy! 🙂

For a 23cm spring-form you’ll need:

For the crust:
1 cup (150g) almonds (soaked in filtered water for at least 8 hours and then drained)
3/4 cup (105g) dates, pitted and diced

For the filling:
2 cups (290g) cashews (soaked in filtered water for at least 6 hours and then drained)
1/3 cup (80g) coconut-oil (melted), you can use less, it will then be less creamy though
3/4 cup (105g) dates
2-3 teaspoon vanilla paste
1 1/2 cups water

For the topping:
2 cup (260g) blueberries

Preparation:

1. Pulse the almonds to fine crumbles and transfer to a medium sized bowl. Pulse the dates to crumbles and add to the bowl and mix well.

2. Line the spring-form with baking paper. Pour the almond-date-dough into the cake tin and press it even with your (clean) hands.

Raw Vegan Gluten-free No Bake Blueberry Cake

3. Place in the freezer while preparing the rest. For the filling, blend all ingredients but the blueberries to a fine cream. Take the cake tin out of the freezer and pour in the cashew cream.

Raw Vegan Gluten-free No Bake Blueberry Cake

4. Then add the remaining 2 cups of blueberries. I like to let the first few handful drop into the cream from relatively high up. This lets them sink into the cream. Then I let the rest of the berries drop on top to build a nice layer of fruit.

5. Place the cake in the freezer until set (approx. 3 hours). It’s best to take the ring off and to move the cake onto a plate while it is still semi-frozen.

Feel free to try your own style and flavour by adding things or changing ingredients. You have a good base now 🙂

Enjoy! 🙂

Vegan Gluten-free Raw No-Bake Blueberry Vanilla Cake

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

11 thoughts on “No-Bake Blueberry Vanilla Cake (Vegan, Gluten-free)

  1. Pingback: No Bake Mini Blueberry Cakes (oil-free) | Vegan Glutenfree Monster

    1. vgmonster Post author

      Hallo liebe Barbara, Vanillepaste ist eine Art Vanille Essenz aber mit ganzer Vanille drin, also dem Inhalt der Vanilleschote. Ganz normale Vanille Essenz oder frisch ausgekratzte Vanilleschote geht aber auch 🙂
      Liebe Grüße,
      Jana

      Reply
  2. Stefanie

    Hallo Jana,
    ich bin schon sooooo gespannt auf den Kuchen. Hier in Deutschland bekommt man die Vanillepaste nicht an der Ecke, ich habe sie mir im Internet bestellt.
    Eine Frage zu den Mandekn habe ich. Nimmst du ganze Mandeln, noch mit Schale oder nimmt man gehackte Mandeln oder bereits blanchierte Mandeln?

    Dein Block ist super, habe meinen Zöliakie- und Veganerfreunden sehr ans Herz gelegt.
    Ich hoffe, dass meine Kuchen auch so toll aussehen werden, wie bei dir.
    Gruß aus Deutschland
    Steffi

    Reply
    1. vgmonster Post author

      Hallo liebe Steffi!
      Ich verwende Mandeln immer komplett mit Schale. Es ist aber wichtig, dass sie vorher eingeweicht werden. Bei meinem Mixer gibt es den sogenannten Pulse-Modus. Damit sind die auch ratz fatz zu Kruemeln gemahlen. Ich wuensche gutes Gelingen!! 🙂
      Viele liebe Gruesse vom anderen Ende der Welt,
      Jana 🙂

      Reply
      1. Steffi

        Hey Jana, danke für deine schnelle Antwort, kann es kaum erwarten damit anzufangen, aber nun ist hier in Deutschland Wochende und morgen früh werden die Mandeln eingeweicht, ich habe einen Thermomix, damit geht es auch sehr schnell und es wird alles ganz klein.
        Ich werde berichten, wie es geklappt hat.
        Deine Seite ist megaaaaaaaaaaaaa, mach bitte weiter so
        Steffi

        Reply
  3. Lelisarose

    Blaubeeren sind wunderbar…

    besonders in dieser Torte. Habe in den Boden Walnüsse statt Mandeln getan, ein Familienmitglied verträgt die nicht gut, und es war auch richtig lecker.

    Angenehme Leichtigkeit bringt dieses Rezept auf den Teller…

    Danke dir liebe Jana!

    Lelisarose

    Reply
    1. vgmonster Post author

      Lelisarose! Yippieh! Das freut mich zu hören! Vielen lieben Dank für dein Kommentar! Ja, den Boden kann mensch mit allerlei Nüssen machen. Wie schön, dass es geklappt hat! 🙂
      Viele liebe Grüße
      Jana

      Reply
  4. Debbie

    Ich liebe Blaubeeren!
    Ich habe noch nie einen rohköstlichen Kuchen gemacht, dies hier soll mein erster werden. Isst man so Kuchen generell eigentlich noch in halb gefrorenem Zustand oder zerfließt er, wenn man ihn ganz auftauen lässt? Würde ihn sonst gerne zu einem Picknick mitnehmen, oder würdest du da eher zu nem anderen Rezept raten?

    Reply
    1. vgmonster Post author

      Hallo Debbie,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar! 🙂
      Also normalerweise empfehle ich, den Kuchen zuerst zu gefrieren und anschließend im Kühlschrank auftauen zu lassen. Die Textur ist dann ähnlich einer Sahnetorte, also schon recht weich. Und wenn es richtig heiß ist, kann der Kuchen nach einer Weile schon recht weich werden. Meistens fällt er dann in sich zusammen und ist eher wie ein Mousse. Du kannst ihn auch auf dem Weg zum Picknick auftauen lassen. Die Textur wird dann aber nicht ganz so schön (und wenn es nicht ganz auftaut ist es eher wie Eiscreme, was ja nicht unbedingt schlecht ist). Wenn es nicht zu warm ist, könnte es schon funktionieren. Ich hoffe das hilft weiter 🙂
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *