Vegan Gluten-Free Raw Mini Hot-Cross Buns

Nix-Backen Mini-Karfreitagsbrötchen (Vegan)

Print Friendly

Von diesem Gericht hatte ich noch gehört bevor ich nach Neuseeland kam. Es scheint seine Tradition zu haben wo immer die Briten Einfluss hatten oder haben 😉

Ich habe es lieben gelernt und entschied mich für eine rohköstliche Variante. Der Geschmack der frisch gemahlenen Gewürze ist einfach himmlisch!

Für ca. 15 Mini Karfreitagsbrötchen benötigst du:

1 Tasse (150g) Haselnüsse (in gefiltertem Wasser für mindestens 8 Stunden eingeweicht und dann abgetropft)
1 Tasse (140g) Mandeln (in gefiltertem Wasser für mindestens 8 Stunden eingeweicht und dann abgetropft)
3/4 Tasse (100g) Datteln, entsteint und gehackt
1/4 Tasse (25g) FAIR-TRADE Kakaopulver (optional)
1 Esslöffel Gewürze (frisch gemahlene Nelken, Muskat, Piment, Zimt, Karadmon in gleichen Teilen)
1/3 Teelöffel Salz
2-3 Esslöffel Wasser

Für die Kreuze:
10g Kakaobutter
1/4 Tasse (35g) Cashews, trocken
2-3 Esslöffel Wasser (or more if needed)
1 Teelöffel Kokosnussnektar

Zubereitung:

Falls du einen Küchenmaschine hast, alle Zutaten (außer für die Kreuze) hineingeben und bearbeiten bis sie fein gemahlen und gut vermischt sind.

Falls du einen Mixer hast, die Nüsse zu feinen Krümeln mahlen und in eine mittelgroße Schüssel geben.

Dann die Datteln zu feinen Krümeln mahlen und in die Schüssel geben.

Alles gut vermischen.

Abschließend Kakao, Gewürze, Salz und Wasser hinzugeben. Gib gerade genug Wasser hinzu, um eine relativ feuchte und leicht zu knetende Masse zu erhalten.

Nochmals gut vermischen.

Forme dann mit sauberen Händen kleine ‚Brötchen‘ und stelle sie in den Gefrierschrank.

Für die Kreuze die Kakakobutter in einer Schüssel im warmen Wasserbad zum schmelzen bringen.

Püriere die Cashews mit gerade genug Wasser zu einer feinen Creme. Sie sollte recht dichkflüssig sein. Ich verwende hierfür meinen Personal Blender, da er für kleine Mengen perfekt ist.

Gib die geschmolzene Kakaobutter und Kokosnussnektar hinzu und mixe es nochmal kurz.

Schütte die Masse dann in einen Spritzbeutel (alternativ kannst du eine Plastiktüte mit abgeschnittener Ecke verwenden).

Nimm die ‚Brötchen‘ aus dem Gefrierschrank und trage die Kreuze auf.

Am besten in einem luftdicht verschlossenem Container im Kühlschrank aufbewahren.

Guten Appetit! 🙂

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

2 Gedanken zu „Nix-Backen Mini-Karfreitagsbrötchen (Vegan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.