Vegan Gluten-free Roasted Capsicum Soup

‚Gegrillte‘ Paprika Suppe (Vegan)

Print Friendly

Paprika sind ja eine meiner Lieblinsggemüsesorten, oder besser, Früchte. Sie eignen sich super für einen kleinen rohköstlichen Snack zwischendurch und sind auch unschlagbar vielseitig beim kochen. Ich liebe sie auch getrocknet und gemahlen zum würzen diverser Gerichte! Sie sind voller Antioxidanten und anderer guter Dinge. Jetzt ist gerade Paprika Season hier in Neuseeland und ich bin im Himmel 🙂

Über die Jahre habe ich einige Gerichte damit probiert. Aber igrendwie habe ich sie nie in einer Suppe verwendet. Wie kann das sein, dachte ich und probierte es aus 😉

Ich nenne diese Kreation gegrillte Paprika Suppe, aber eigentlich sind sie gebraten. Natürlich kannst du sie auch im Ofen rösten (das wäre dann auch eine ölfreie Variante), aber mit der Pfanne geht es einfach schneller 😉 Ich habe etwas frische Chilli hinzugegeben um dem ganzen einen Kick zu versetzen. Natürlich ist es auch ohne lecker.

Für 4 Portionen benötigst du:

250g Kartoffel (eine mittelgroße)
3 Paprika
1 kleine Zwiebel
etwas frische Chilli (optional)
1 Esslöffel gemahlenen Paprika
Salz und Pffer nach Geschmack
1 Esslöffel Kokosnussöl
3 Tassen Wasser

Zubereitung:

Schäle und schneide die Kartoffeln in kleine Würfel.

Schütte die drei Tassen Wasser in einen mittelgroßen Topf, gib die Kartoffelstücken hinzu und bringe es zum kochen.

In der Zwischenzeit halbiere die Paprika und entferne die Kerne. Schneide sie in kleine Stücken.

Schäle und schneide die Zwiebel in feine Scheibchen.

Hacke die Chili in kleine Stücken.

Erhitze das Kokosnussöl in einer großen Pfanne (oder besser noch, einem Wok) und brate die Zwiebeln bis sie leicht angebräunt sind.

Gib die Paprika hinzu und brate es, gelegentlich umrührend, bis sie angebräunt oder sogar ein kleines bisschen angebrannt sind. Ich weiß, das ist nicht nach Vorschrift, es gibt aber mehr Geschmack 😉

Die Kartoffeln sollten nun weich sein.

Schütte den gemahlenen Paprika über die gebratenen Paprika und rühre das ganze gut durch.

Schütte die Kartoffeln mit dem Wasser in die Pfanne oder den Wok. Ist diese zu klein, dann besser die Paprika in den Topf mit den Kartoffeln schütten.

Nochmals gut durchrühren.

Nimm die Pfanne dann vom Herd und püriere es mit dem Stabmixer. Ich mag es, ein paar Stücken zu lassen.

Koche es nochmal auf, falls nötig.

Serviere mit rohen Paprikastreifchen dekoriert.

Guten Appetit! 🙂

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.