Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

Flammkuchen (Glutenfrei, Vegan und ohne Hefe)

Print Friendly

Flammkuchen ist ein Gericht, welches eher in Europa bekannt ist, vorallem im deutschsprachigen und französischen Raum. Es sieht zwar etwas wie ein Pizza aus, ist aber doch ganz anders. Flammkuchen hat einen knusprigen Boden und ist traditionell mit Saurer Sahne, Speck und Zwiebeln belegt.

Es stellt sich aber heraus, dass dieses Gericht auch ohne Saure Sahne oder Speck funktioniert. Diese Version kommt sogar ohne Hefe aus.

Ich habe Cashews für die Saure Sahne Alternative verwendet. Und ein paar Tropfen Liquid Smoke ersetzen wunderbar den Speck-Geschmack. Lecker!

Für eine 21cm Springform benötigst du:

Für den Boden:
1/4 Tasse (35g) Buchweizenmehl
1/4 Tasse (35g) Reismehl
1/4 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Flohsamenschalen
1/3 Tasse Wasser

Für den Belag:
1/2 Tasse (70g) Cashews (weiche sie in gefiltertem Wasser für mindestens 4 Stunden ein, spüle sie und tropfe sie gut ab)
1/3 Tasse Wasser
2 Esslöffel Apfel Cider Essig
1 Teelöffel Senf
1/2 Teelöffel Salz
15 Tropfen Liquid Smoke

1/2 rote Zwiebel

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vor. Lege die Springform mit Backpapier aus.

2. Für den Boden alle trocknen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Gib das Wasser hinzu und mische es gut durch.

3. Verteile den Teig mit Hilfe eines Löffels in der Springform. Stelle die Form anschließend in den Ofen und backe das ganze für ca. 12 Minuten.

Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

4. In der Zwischenzeit kannst du die Zutaten für den Belag (außer der Zwiebel) zu einer feinen Creme pürieren. Schneide die Zwiebel in feine Streifchen.

5. Nimm die Form aus dem Backofen und schütte die Cashew Sahne über. Streue dann die Zwiebeln oben darauf und drücke sie leicht in die Cashew Sahne.

Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

6. Backe das ganze für weitere 10 Minuten oder bis golden braun.

Guten Appetit! 🙂

Veganer Glutenfreier Flammkuchen ohne Hefe

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.