Der Weg Ist Das Ziel Guest Post Potoato Burger Recipe

Veganer Kartoffelburger von Der Veg ist das Ziel (Gastbeitrag)

Print Friendly

Heute habe ich mir Jule und Raphael von Der Veg ist das Ziel als Gastautoren eingeladen. Sie teilen auf ihrem Blog vegane und wenige vegetarische Rezepte, die glutenfrei sind und auf zugesetzten Zucker verzichten und zudem noch ein paar Infos rund um das Thema Nachhaltigkeit. Eines der beliebtesten Rezepte auf ihrem Blog ist ihr veganer Kartoffelburger, den sie nun auch bei in meinem Blog vorstellen möchten.

Für 4 Portionen benötigst du folgende Zutaten:

Für den Burger
3 große Kartoffeln
1 große Tomate
1/2 Zucchini
3 EL Quinoamehl
2 TL Sesam
Pfeffer
Salz
Olivenöl

Für die Avocadocreme
1-2 Avocados
1 EL Olivenöl
1 TL Chia-Samen
1 TL Sesam
1 Knoblauchzehe
Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer

Für den Humus
150g Kichererbsen (verzehrfertig)
1 Knoblauchzehe
3-4 EL Olivenöl
1 TL Tahini
Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst bereitest du am besten den Humus zu, der ist schön einfach:
1. Der Knoblauch wird gestückelt oder gepresst.
2. Dann wird er mit Kichererbsen, Olivenöl und Tahini im Mixer zu einer Masse gerührt.
3. Zum Schluss noch mit Pfeffer, Salz und Paprika-Pulver abschmecken und fertig.

Die Avocadocreme:
1. Avocado(s), Olivenöl, Chia-Samen und Sesam in einen Hochleistungsmixer geben und 60 Sekunden mixen. Wenn kein Mixer zur Hand ist kann auch alles mit einer Gabel gequetscht und dann vermengt werden.
2. Den Knoblauch pressen oder in kleine Stückchen hacken und hinzugeben.
3. Nach Belieben mit Pfeffer, Salz und Paprika-Pulver würzen.

Der Weg Ist Das Ziel Guest Post Potoato Burger Recipe

Tipp: Mit einem Schuss Zitronensaft bleibt die Avocadocreme saftig-grün, während du den Rest zubereitest.

Nun zum Hauptteil – dem Kartoffelburger:
1. Die Kartoffeln werden gewaschen, geschält und mit einer Küchenreibe grob in eine Schüssel gerieben.
2. Quinoa-Mehl hinzugeben, mit Pfeffer und Salz anwürzen und gut mischen.
3. Öl in eine Pfanne geben und mit der Kartoffelmasse je nach Größe der Pfanne 3 – 5 „Pallets“ formen, die der Größe einer Burgerbrotscheibe entsprechen.
4. Diese von beiden Seiten Goldbraun braten. Den Vorgang wiederholen, bis keine Kartoffelmasse mehr übrig ist.
5. Die Zeit während des Bratens nutzen, um die Tomate in ca 1cm und die Zucchini in 0,5 cm dicke Scheiben zu schneiden.
6. Diese in einer zweiten Pfanne in Olivenöl etwa 5 Minuten anbraten, mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Sesam bestreuen.
7. Wenn alle Zutaten fertig sind, einfach die Kartoffel-Pallets nach Belieben belegen.

Der Weg Ist Das Ziel Guest Post Potoato Burger Recipe

Der Weg Ist Das Ziel Guest Post Potoato Burger Recipe

Wir hoffen, dir schmeckt es auch so gut wie uns, und dass wir dem einen oder anderen verzweifelten, glutenintoleranten Burgerliebhaber ein hoffnungvolles Lächeln entlocken können. 🙂

Share this:

You may also like / Das könnte dir auch gefallen:

2 Gedanken zu „Veganer Kartoffelburger von Der Veg ist das Ziel (Gastbeitrag)

  1. Sandra Tries

    Hallo ,
    An erster Stelle ein großes danke schön das du hier deine tollen glutenfreien und die zuckeralternativen Gebäcke uns mitteilst.
    Ich habe jetzt schon 2 mal dein Sonnenblumenkern Brot gebacken , dann dein Kürbis Kuchen sowie jetzt diese tollen Kartoffel Burger leider ohne Avocado ( hatte keine mehr in Haus ) . Ich bin so begeistert es schmeckt fantastisch und sogar meinen Kids die eigentlich Gemüse Muffel sind . Ich werde noch viele weitere Rezepte von dir ausprobieren . Bin täglich auf deiner Website . Liebe Grüße und mach weiter so

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.