Bananen Blaubeer Pfannkuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Zucker, Ohne Öl)

Print Friendly, PDF & Email

Es ist Blaubeersaison hier in Neuseeland. Oh, wie ich diese süßen, kleinen, blauen Dinger liebe!

Also habe ich mal wieder Bananen Blaubeer Pfannkuchen gemacht. Und die waren sooooo lecker, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen muss 🙂

Die langsam gekochten Blaubeeren werden zu einer Art Marmelade. Stelle dir also mal vor, in einen mit Blaubeermarmelade gefüllten Pfannkuchen zu beißen. Lecker!

Falls du keine Blaubeeren hast, funktioniert es aber auch ohne sie. Du kannst sie entweder komplett weglassen oder mit Bananenstückchen ersetzen 🙂

Wie immer ist dieses Rezept vegan, glutenfrei und ohne Kristallzucker. Zudem ist es auch ohne Öl. Hast du die richtige Pfanne, brauchst du nämlich kein Öl oder Fett, um diese Pfannkuchen zuzubereiten. Diese hier ist meine persönliche Lieblingspfanne. Kein einziger tropfen Öl ist nötig, um diese Pfannkuchen damit zu braten. Ich finde, die Investition hat sich gelohnt 🙂

Ergibt ca. 8 kleine Pfannkuchen:

1/2 Tasse (70g) Reismehl
1/4 Tasse (35g) Buchweizenmehl
1 Teelöffel Flohsamenschalen
1/2 Teelöffel Backpulver

2 Bananen (200g ohne Schale)
1/2 Tasse (125ml) Wasser

2/3 Tasse (ca. 80g) Blaubeeren

Zubereitung:

1. Siebe alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermische sie.

2. Zerstampfe die Bananen in einer separaten Schüssel.

3. Schütte die zerstampften Bananen mit dem Wasser in die Schüssel mit den trockenen Zutaten und verrühre sie. Hebe dann die Beeren vorsichtig unter.

4. Erhitze die Pfanne auf mittlerer Hitze.

5. Gib gleichgroße Portionen des Teigs in die Pfanne und brate sie von beiden Seiten jeweils 10 Minuten, oder bis sie golden braun sind.

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen 🙂

*Werbung Dieser Beitrag enthält Partner Links zu Amazon für Scanpan Bratpfanne. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Damit unterstützt du meinen Blog. Dankeschön 🙂

 

24 Gedanken zu „Bananen Blaubeer Pfannkuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Zucker, Ohne Öl)

  1. Applegreen

    Also ich muss gestehen ich bin mehr als begeistert. Durch die Bananen hat dieser pancake genau die richtige süße für mein 2 jähriges schleckermäulchen. Aufgrund von Unverträglichkeiten sind wir auf deine Seite gestoßen. Wir haben schon einige Rezepte ausprobiert, aber dieses ist mitunter eines der besten. Danke für s veröffentlichen.
    Liebe grüße von einer mama vom fach

    Antworten
  2. Janis

    Hallo,

    ich habe die Seite erst vor kurzem entdeckt und muss sagen – gefällt mir alles sehr.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich als nächstes ausprobieren möchte. 🙂
    Die Pfannkuchen sind bis jetzt meine Frühstückslieblinge!

    Eine Frage zu den Nix-Backen-Torten habe ich noch: Da ich neben Gluten und Laktose auch zum größten Teil auf Fructose verzichten muss, machen sich die Datteln in den meisten Böden leider nicht ganz so gut. :-(. Ist dir hier vielleicht eine ähnlich klebende nicht ganz so süße Variante bekannt?

    Viele Grüße

    Janis

    Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Janis,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar und das Feedback! 🙂
      Ja, die Datteln lassen sich nicht so leicht ersetzen. Ich denke für den Boden könnte es aber gut mit ca. 1 Esslöffel frisch gemahlenen Leinsamen und einem flüssigen Süßungsmittel wie Kokosblütenzucker funktionieren (das Wasser würde ich komplett weglassen). Bei der Füllung solltest du etwas weniger Wasser verwenden und gegen Ende auch etwas Leinsamen (oder Flohsamenschalen oder Guar Gum) hinzugeben, um das Ganze etwas anzudicken. Vielleicht noch zusätzlich etwas geschmolzene Kakaobutter in der Füllung sorgt für eine festere Textur (nachdem es gekühlt ist). Ein Hochleistungsmixer mit Stampfer ist dabei aber essentiell. Ich hoffe das hilft dir weiter.
      ABER, da ich diese Frage nun doch schon etwas öfter hatte, werde ich demnächst ein Rezept ganz ohne Datteln etc. veröffentlichen 🙂
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Petra,
      Entschuldige bitte diese super späte Antwort. Ich musste leider eine längere Pause vom Blog machen und kann erst jetzt antworten.
      Vielen lieben Dank für dein Kommentar und das Feedback! Ich weiß es sehr zu schätzen und es freut mich ganz doll zu hören! 🙂
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten
  3. Ola

    Hallo liebe Jana,
    zunächst einmal großes Kompliment für deinen Blog. Bin vor kurzem erst darauf gestoßen und die ganzen Sachen sehen seeehr lecker aus!
    Habe heute zum erestem Mal ein Rezept von dir ausprobiert – die Pfannkuchen. Habe alles nach deinen Angaben gemacht und bei mir sind sie leider matschig und klotzig innen drin geblieben. Habe mir die oberen Kommentare durchgelesen und es scheint niemand das Problem gehabt zu haben. Könntest du mir eventuell einen Tipp geben, worauf ich da besonders achten müsste? Wie muss der Teig von der Konsistenz her sein?
    Werde als nächstens mal das Sonnenblumenkernbrot ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Ola

    Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Ola,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar und das Feedback! 🙂
      Das tut mir leid, dass die Pfannkuchen nicht so gut geworden sind. Das einzige was mir als möglicher Grund einfällt ist, dass der Teig vielleicht zu nass war oder dass er zu lange gemischt wurde. Dadurch regaiert das Backpulver zu früh und der Teig geht nicht richtig auf. Ich „backe“ die Pfannkuchen für relativ lange Zeit und auf mittlere/niedriger Temperatur in der Pfanne. Leider fällt mir kein weiterer Lösungsansatz ein. Ich hoffe das hilft weiter…
      Viel Spaß mit dem Brot! 🙂
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.