Nix Backen Limetten Erdbeer Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Kristallzucker)

Print Friendly, PDF & Email

Winter kommt langsam aber sicher nach Neuseeland. Und mit ihm kommt eine ganze Menge neuer Saison Früchte und Gemüse! Und Limetten haben die neue Zitrus Saison eröffnet.

Dieses Jahr ist aber alles etwas anders. Zum Beispiel kann man immer noch frische, regional angebaute Erdbeeren kaufen. Ich habe keine Ahnung, was das Geheimnis des Bauerns ist, aber beeindruckend ist es allemal!

Limetten… Erdbeeren… Verlangt das nicht nach einem Nix-Backen Limetten Erdbeer Kuchen? Ich denke schon. Wie immer ist der Kuchen komplett vegan, glutenfrei und ohne raffinierte Zucker.

…und noch eine Anmerkung vom Rande, es mag zwar danach ausschauen, dass du eine ganze Menge Zutaten für dieses Rezept benötigst, aber es sind nur 8 Zutaten die du benötigst, um diese Leckerei zu kreieren 🙂

Für eine 18cm Springform benötigst du:

Für den Boden:
1 1/2 Tasse (200g) Macadamias (oder Mandeln), vorzugsweise in gefiltertem Wasser für mindestens 8 Stunden eingeweicht, dann abgespült und abgetropft
3/4 Tasse (105g) Datteln, entsteint und gehackt
1-2 Esslöffel, falls du die Nüsse nicht eingeweicht hast

Für die Limettenschicht:
2 Tassen (280g) Cashews, in gefiltertem Wasser für mindestens 4-6 Stunden eingweicht, dann abgespült und abgetropft
1/2 Tasse (70g) Datteln, entsteint
1/2 Tasse (125ml) Wasser
1/3 Tasse (110ml) Limetten Saft (ca. 2-3 kleine Limetten)
Schale von 2-3 kleinen Limetten
eine Handvoll Baby Spinat (optional, hauptsächlich für die Farbe benötigt)
1-2 Esslöffel Kokosöl (optional)

Für die Erdbeerschicht:
3 Tassen (400g) Erdbeeren
1 Tasse (140g) Cashews, in gefiltertem Wasser für mindestens 4-6 Stunden eingweicht, dann abgespült und abgetropft
1/2 Tasse (70g) Datteln, entsteint
1 Esslöffel Kokosöl (optional)

Zubereitung:

1. Für den Boden zuerst die Macadamias zu kleinen Krümeln mixen und in eine mittelgroße Schüssel geben. Mixe die Datteln zu kleinen Krümeln und gib sie mit in die Schüssel.

2. Rühre das ganze gut durch. Es sollte einen relativ klebrigen Teig ergeben. Falls zu trocken, gib ein kleines bisschen Wasser hinzu. Lege die Springform mit Backpapier aus, gib den Teig hineinund verteile ihn gleichmäßig.

3. Für die Limettenschicht, püriere alle Zutaten im Hochleistungsmixer. Es kann sein, dass du die Mischung hin und wieder hinunter, in den Mixer schieben oder einen Stößel verwenden musst, um das ganze in Bewegung zu bekommen. Gib nur extra Wasser hinzu falls es wirklich zu dickflüssig ist, um sie zu mixen.

4. Schütte die Limettenmischung in die Springform und verteile sie gleichmäßig. Stelle die Form in den Gefrierschrank während du die nächste Schicht zubereitest.

5. Für die Erdbeerschicht, püriere alle Zutaten im Hochleistungsmixer. Es kann sein, dass du die Mischung hin und wieder hinunter, in den Mixer schieben oder einen Stößel verwenden musst, um das ganze in Bewegung zu bekommen. Gib nur extra Wasser hinzu falls es wirklich zu dickflüssig ist, um sie zu mixen.

6. Schütte die Erdbeermischung vorsichtig über die Limettenschicht und verteile sie gleichmäßig. Ich verwendete getrocknete Himbeeren und gehackte Pistazien zum garnieren.

7. Stelle den Kuchen in den Gefrierschrank bis sich die Masse gesetzt hat. Vor dem Schneiden am besten etwas auftauen lassen. Für das beste Ergebnis anschließend im Kühlschrank auftauen lassen – die Textur des Kuchens wird dadurch himmlisch! 🙂

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen 🙂

6 Gedanken zu „Nix Backen Limetten Erdbeer Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Kristallzucker)

  1. Paula

    Hallo 🙂

    Der Kuchen sieht super aus!! Und ich bin auch total begeistert von den ganzen anderen Rezepten hier 🙂

    Ich hab eine Frage, du verwendest ja viele Cashewkerne immer wieder in deinen Rezepten. Hast du da einen Tipp wo man die in großen Mengen kaufen kann? Oder wo du kaufst du sie?

    Sonnige Grüße!

    Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo Paula! 🙂
      Es gibt in der Tat Möglichkeiten, Cashews und andere Zutaten günstiger zu erhalten. Je nachdem wo du lebst könnte es in deiner Stadt einen sogenannten Mitgliederladen (oder auch Bioladenkollektiv) geben, in dem mensch für einen geringen Mitgliedsbeitrag alle möglichen Lebensmittel und andere Artikel zu einem bedeutend günstigeren Preis erhalten kann. Wenn es in deiner Stadt sowas aber nicht gibt kann ich auch empfehlen, dich mit ein paar FreundInnen zusammen zu tun und entweder selbst einen zu gründen. Oder aber beim örtlichen Bioladen nachzufragen, ob ihr Mengenrabatt bekommt, wenn ihr Lebensmittel in größeren Mengen bestellt. Ich hoffe das hilft weiter 🙂
      Liebe Grüße,
      Jana

      Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Cora,
      Entschuldige bitte diese super späte Antwort. Ich musste leider eine längere Pause vom Blog machen und kann erst jetzt antworten.
      Ich freue mich ganz doll über dein liebes Kommentar, Danke! 🙂
      Ich würde den Kuchen für 6 Stunden gefrieren, dann leicht antauen lassen für 30 bis 60 Minuten, bis er gerade weich genug ist, um Stücke zu schneiden. Und dann idealerweise weitere ca. 6 Stunden wieder im Kühlschrank auftauen. Das ergibt die beste Konsistenz.
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.