Vegan Gluten-free Kidney Bean Burgers Fritters

Kidneybohnen Bratlinge (Vegan, Glutenfrei)

Print Friendly, PDF & Email

Seitdem ich die klassischen Kiwi Cornfritters probiert habe, dachte ich über Varaitionen dieses Gerichts nach. Ich liebe würziges and scharfes. Also warum nicht eine Chili inspirierte Version eines Fritters probieren?

Ich habe hierfür Chiliflocken verwendet, um dem ganzen etwas Schuss zu verpassen. Kombiniert mit gebratenen Pilzen und Kartoffelpüree war es einfach brilliant! 🙂

Das Kartoffelpüree ist ohne Margarine – ich verwendete pürierte Cashews als Ersatz und wurde nicht enttäuscht 🙂

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

Für 4 Portionen benötigst du:

Für die Kidneybohnenfritter:
1 Tasse (140g) Reismehl
1 Esslöffel Flohsamenschalen
1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Chiliflocken (oder mehr falls du es wagst ;))
1 Dose Kidneybohnen
1 rote Paprika
1/4 Zwiebel
1 Tasse Passata
1/4 Tasse Wasser

Für das Kartoffelpüree:
700g Kartoffel
1/4 Tasse (40g) Cashews, in gefiltertem Wasser für mindestens 6 Stunden

eingeweicht
1/2 Tasse Kartoffelkochwasser
1/2 Teelöffel Muskat
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Öl (ich bevorzuge Kokosöl)

Für die Pilze:
300 g (oder mehr) Portobello Pilze
3/4 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
etwas Öl (ich bevorzuge Kokosöl)
Salz und Pfeffer nach Geschmack

etwas frische Petersilie

Zubereitung:

1. Am besten mit den Kartoffeln anfangen. Schäle und wasche sie und schneide sie dann in kleinere Würfel. Gib sie in einen Topf und bedecke sie mit Wasser. Bringe das ganze zum kochen und lass es auf mittlerer Hitze köcheln bis sie weich sind (ca. 25 Minuten).

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

2. In der Zwischenzeit kannst du die Pilze vorbereiten. Schneide sie in 0.5cm dicke Scheiben. Schäle und schneide die Zwiebel in feine Scheibchen. Das gleiche gilt für den Knoblauch. Stelle das ganze beiseite.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

3. Nun am besten die Bratlinge vorbereiten. Schneide die 1/4 Zwiebel in kleine Würfelchen. Wasche und schneide die Paprika in kleine Würfelchen.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

4. Mische das Reismehl, Flohsamenschalen, Backpulver, Chilliflocken und Salz in einer mittelgroßen Schüssel gut durch.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

5. Gib die gehackte Zwiebel, Paprika, Kidney Bohnen, Passata und Wasser hinzu und rühre das ganze gut durch.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

6. Für die Pilze etwas Öl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin für ein paar Minuten braten. Gib die Pilze hinzu und streue das Salz über.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

7. Brate die Pilze für ca. 10 Minuten unter ständigem rühren. Dann sollten sie im eigenen Saft auf geringer Hitze köcheln. Die Kartoffeln sollten nun fertig sein. Gieße das Kochwasser ab, aber behalte 1/2 Tasse davon.Zerstampfe die Kartoffeln.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

8. Püriere die 1/2 Tasse Kochwasser mit 1/4 Tasse Cashews zu einer feinen Creme. Gib die Cashewcreme zu den zerstampften Kartoffeln und rühre das Ganze gut durch. Bedecke den Topf mit dem Deckel und stelle in an einen warmen Ort.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

9. Wenn die Pilze trockener werden und wieder zu brutzeln beginnen, den Knoblauch unterrühren und für ein paar weitere Minuten unter ständigem rühren braten. Den frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer zum Schluss hinzugeben.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

10. Für die Fritter etwas Öl in einer großen Non-Stick Pfanne erhitzen und dann gehäufte Esslöffelportionen hineingeben. Brate sie von beiden Seiten bis gold-braun.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

11. Wasche und hacke die Petersilie und streue sie über Pilze und Kartoffelpüree kurz vor dem servieren.

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

Guten Appetit! 🙂

Vegan Gluten-free Kidney Bean Fritters

6 Gedanken zu „Kidneybohnen Bratlinge (Vegan, Glutenfrei)

    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Jessi,
      jetzt verstehe ich endlich, was du meintest! Ja, es ist Reismehl das du benötigst. Früher habe ich das anderes beschrieben, denn letztendlich ist es ja gemahlener Reis. Aber das ist schon verwirrend. Deswegen hab ich es gleich mal abgeändert. Vielen Dank für den Hinweis! 🙂
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.