Pilz Frikassee – Vegan

Print Friendly, PDF & Email

Dieses Rezept basiert auf einem Gericht welches ich als Kind verabscheute. Ich konnte es einfach nicht verstehen, wie man diese grau-schleimige Masse mit Fleischfasern essen konnte. Aber mittlerweile versuche ich mich an einigen traditionellen Gerichten und veganisiere sie zu etwas essbarem 😉

Und wie sich herausstellte, braucht es nur den Tausch von Hünchenfleisch gegen Pilze für die Verwandlung. Die grünen Erbsen und leuchtenden Karotten sehen so lecker aus! Schmecken auch super 😉 Mein 20und-noch-etwas jüngeres Selbst hätte dies wohl angezweifelt, he he…

Ich habe einen meiner Lieblings-Gericht-Veredeler verwendet, Cashew Creme. Und ja, eine farbenfrohe und geschmackvolle Kreation entstand, welche von nun an öfter auf dem Tisch landen wird 🙂

Für 4 kleine oder 2 große Portionen benötigst du:

500g Champignons
1/2 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
etwas Koch-Öl
Salz & Pfeffer nach Geschmack
1/2 Teelöffel Muskat
1 Teelöffel Pimentkörner
2 Esslöffel Reismehl
1 1/2 – 2 Tassen Wasser

1/2 Tasse (70g) Cashews + 1/2 Tasse Wasser (die Cashews am besten für mindestens 6 Stunden in gefiltertem Wasser einweichen)
1-2 Esslöffel frische Zitronensaft

2-3 Karotten
1 1/2 Tassen grüne Erbsen (ich habe gefrorenen verwendet)

Zubereitung:

1. Schneide die Pilze in feine Scheibchen. Schneide die Karotten in feine Scheibchen. Schäle und hacke Zwiebel und Knoblauch fein.

2. Erhitze etwas Öl in einer mittelgroßen Pfanne und brate die Zwiebel für ein paar Minuten. Gib die Pilze, Piment und Salz hinzu und koche das ganze unter ständigem rühren bis die Pilze im eigenen Saft schmoren.

3. Wenn die Pilze anfangen, trockner zu werden und zu brutzeln beginnen, den Knoblauch hinbzugeben und unter ständigem Rühren für ein paar Minuten braten. Streue dann das Reismehl über und rühre es gut unter.

4. Schütte 1 1/2 Tasse Wasser hinzu und rühre es kurz durch. Gib Pfeffer, Muskat hinzu (ich habe auch etwas Chilliflocken hinzugegebn weil ich es einfach scharf mag, es schmeckt aber auch ohne super!) Lass es auf niedriger Hitze köcheln während du die Cashew Creme und das Gemüse vorbereitest.

5. Fülle einen mittelgroßen Topf halb mit Wasser und bringe es zum kochen. Wenn das Wasser kocht, die Erbsen und Karotten hinzugeben. Bringe das ganze zum kochen und lass es dann für ca. 2 Minuten köcheln. Gieße es anschließend ab.

6. Püriere die Cashews mit dem Wasser zu einer feinen Creme. Schütte die Creme in die Pfanne und bringe es erneut zum köcheln. Nimm es dann vom Herd. Gib dann die Erbsen und Möhrchen hinzu. Schütte den Zitronensaft kurz vor dem servieren hinzu.

Serviere mit Reis oder was auch immer dich glücklich macht 😉

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen 🙂

2 Gedanken zu „Pilz Frikassee – Vegan

  1. Christin

    Seitdem ich vegan und glutenfrei lebe, habe ich das altbekannte Hühnerfrikassee so sehr vermisst und mich auch nicht so recht an eine abgewandelte Version rangewagt.
    Dann hab ich dein Rezept gefunden, getestet und bin einfach nur happy das ich es endlich wieder essen kann.
    Ich bin ebenfalls ein totaler Fan von der Cashewcreme geworden, die ich jetzt meist immer auf Vorrat im Kühlschrank habe, weil sie so vielseitig verwendet werden kann.
    Tausend dank an dich!

    Antworten
    1. The Vegan Monster Beitragsautor

      Hallo liebe Christin,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar und das super liebe Feedback! Das freut mich ganz doll 🙂
      Die Cashew Creme ist bei mir auch immer noch der Dauerhit, so vielseitig. Sie funktioniert auch ganz gut mit blanchierten Mandeln.
      Vielen Dank und viele liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu The Vegan Monster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.