Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

Nussfreie Rohköstliche Zitronen Himbeer Torte (Vegan, Glutenfrei, ohne Öl)

Print Friendly, PDF & Email

Es ist jetzt schon Monate her seit ich dieses Rezept für rohköstliche Zitronen Himbeer Torte schrieb. Und obwohl ich bereits kurze Zeit später noch eine nussfreie Variante kreierte, dauerte es ewig bis ich dieses Rezept niederschrieb. Nun ja, hier ist es nun endlich! Ich entschuldige mich, falls bei dir die Himbeer-Saison bereits vorüber ist. Lebst du aber auf der nördlichen Hemisphäre sollte dieses Rezept genau zur rechten Zeit kommen! 🙂

Ich empfinde die Kombination von säuerlichen Zitronen und Himbeeren als eine der besten Geschmackserlebnisee meines Lebens. Ich liebe einfach dieses süß-saure Tingeln auf meiner Zunge! 🙂 Und ich finde, dass diese nussfreie Variante etwas leichter ist als die mit Nüssen geladene. Das musst du aber für dich selbst rausfinden 😉

Und obwohl die Zutatenliste unglaublich lang ausschaut, sind es nur ganze 9! (Korrigiert mich bitte, falls das falsch ist)

Für eine 18cm Kuchenform benötigst du:

Für den Boden:
1/2 Tasse (90g) Buchweizen (für mindstens 4 Stunden in gefiltertem Wasser eingeweicht und dann abgetropft)
3/4 Tasse (105g) Datteln, entsteint und gehackt
1/2 Tasse (50g) geraspelte Kokosnuss

Für die Zitronenschicht:
3/4 Tasse (110g) Sonnenblumenkerne (für mindstens 4 Stunden in gefiltertem Wasser eingeweicht und dann abgetropft)
3/4 Tasse (105g) Datteln, entsteint und gehackt
1 1/8 Tasse Wasser (oder Kokosmilch wenn es nicht 100% roh sein muss)
1/2 Tasse (50g) geraspelte Kokosnuss
1/3 Tasse Zitronensaft und Schale (ca. 1 Zitrone, ungespritzt!)
1 Teelöffel Gelbwurz
1-2 Prisen Salz

Für die Himbeer Schicht:
2 Tassen Himbeeren (ca. 300g)
1/2 Tasse Wasser (oder Kokosmilch wenn es nicht 100% roh sein muss)
1/2 Tasse (75g) Sonnenblumenkerne (für mindstens 4 Stunden in gefiltertem Wasser eingeweicht und dann abgetropft)
1/2 Tasse (70g) Datteln, entsteint und gehackt
1/4 Tasse (25g) geraspelte Kokosnuss
1 Prise Salz

Für die Deko verwendete ich getrocknetet Himbeeren und Kokosraspel.

Zubereitung:

1. Für den Boden den Buchweizen grob pürieren. Keine Sorge falls das ganze etwas matschig wird. Gib es in eine mittelgroße Schüssel.

2. Püriere die Datteln zu kleinen Krümeln und gib sie mit der geraspelten Kokosnuss in die Schüssel. Mische es gut durch.

Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

3. Lege die Kuchform mit etwas Backpapier aus und gib den Teig hinein. Verteile ihn gleichmäßig und presse ihn glatt. Stelle die Form in den Gefrierschrank während du die Zitronenfüllung zubereitest.

Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

4. Für die Zitronenschicht alle Zutaten zu einer feinen Creme pürieren. Hierfür eignet sich ein Hochleistungmixer am besten.

5. Nimm die Kuchenform aus dem Gefrierschrank und gib die Zitronenfüllung hinein und verteile sie gleichmäßig. Stelle die Kuchenform wieder in den Gefrierschrank während du die Himbeerschicht zubereitest.

Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

6. Für die Himbeerschicht alle Zutaten zu einer feinen Creme pürieren. Nimm die Kuchenform wieder aus dem Gefrierschrank und gib die Himbeerschicht oben drauf. Verteile sie gleichmäßig. Nach belieben noch etwas Deko oben drauf und dann ab in den Gefrierschrank bis sich das ganze gesetzt hat.

Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

7. Lasse es etwas weich werden bevor du die Torte aus der Form nimmst. Dann am besten anschneiden wenn die Masse noch relativ hart ist. Auf diese Weise ergeben sich schöne saubere Kanten.

Guten Appetit! 🙂

…und falls du Fragen oder Anmerkungen hast, würde ich mich freuen, von dir zu hören 😉

Vegan Gluten-free Dairy-free Nut-free Raw Lemon Raspberry Cake

8 Gedanken zu „Nussfreie Rohköstliche Zitronen Himbeer Torte (Vegan, Glutenfrei, ohne Öl)

    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Lisa,
      ja, den Kuchen würde ich sogar kurz frieren damit er schön fest wird. Dann vor dem Servieren und Stücke schneiden etwas antauen lassen. Wenn du magst kannst du die Stücke dann auch wieder einfrieren und je nach Bedarf auftauen.
      Ich hoffe das hilft weiter 🙂
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten
  1. Anastasia

    Hallo liebe Jana,

    deine Rezepte finde ich ganz toll. Mir stellt sich jedoch immer wieder ein Problem in den Weg: Mein Freund verträgt keine Nüsse oder Kerne und auch keine Kokosnuss. Hättest du eine Idee was man statt Kokos verwenden könnte und wie?
    Die einzige Ausnahme was Nüsse angeht wären Maronen, die haben aber eher nicht die Konsistenz von Kokosraspeln… Ich bin etwas ratlos, würde aber so gerne mindetens 10 deiner Kuchen ausprobieren wollen 🙂

    Liebe Grüße aus Berlin!

    Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Anastasia,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar! Also so auf die Schnelle fällt mir da leider keine Alternative ein. Es sind ja schon einige meiner Lieblingszutaten die da nicht rein dürfen. Das wäre aber etwas das ich sehr gern mal ausprobieren würde.
      Muss es denn ein rohköstlicher Kuchen sein oder darf es auch gebacken sein?
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.