Plum Hazelnut Crumble (Vegan, Gluten-free)

Pflaumen Streuselkuchen (Vegan, Glutenfrei)

Print Friendly, PDF & Email

Ich liebe den Sommer – und ich liebe Menschen, die ihre Ernte teilen 🙂 Ein par Freunde gaben mir von ihren Pflaumen ab. Ich musste einfach einen Teil davon für einen Streuselkuchen verwenden.

Und gleich beim ersten Versuch klappte es wunderbar! Schwer zu glauben, dass es vegan, glutenfrei ist und sehr wenig Zucker hat!

Ich verwendete Haselnüsse für einen Teil des Teiges. Diese sorgen für eine sehr fluffige Konsitenz und verleihen auch einen sehr leckeren Geschmack 🙂

seitdem ich das Rezept gepostet habe, buck ich noch eine Varianten mit Walnüssen anstelle von haselnüssen – auch absolut lecker!

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Für ein 27x17cm Backblech benötigst du:

ungefähr 500g Pflaumen

Für den Teig:
1 Tasse (140g) Haselnüsse (1/4 Tasse wird für die Streusel benötigt)
2 reife FAIR-TRADE Bananen (300g)
3/4 Tasse (90g) Zuckerhirse, gemahlen (alternativ Reismehl oder Buchweizenmehl)
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Back Natron
1 Prise Salz
1/2 Tasse Wasser

Für die Streusel:
1/4 Tasse (30g) der gemahlenen Haselnüsse
1/2 Tasse (65g) Zuckerhirse, gemahlen (alternativ Reismehl oder Buchweizenmehl)
1 Teelöffel gemahlener Zimt
2 Esslöffel (30g) Kokosnussöl

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 190°C vor.

Röste die Haselnüsse in einer Pfanne unter konstantem Rührem, bis die sich die Schale löst. Nimm die Pfanne von der Kochstelle und lasse es gut abkühlen.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Wasche und halbiere die Pflaumen, entferne die Kerne.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Rubbel das meißte der Schale von den Haselnüssen und mahle sie zu feinen Krümeln. Gib sie in eine mittelgroße Schüssel.

Gib nun Zuckerhirse Mehl, Backpulver, Back Natron und Salz hinzu und rühre es gut durch.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Zerstampfe die Bananen in einer kleinen Schüssel, bis sie eine feine Paste sind.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Gib die Bananen mit der 1/2 Tasse Wasser zu den trockenen Zutaten und rühre es gut durch. Rühre es aber nicht zu lange.

Schütte den Teig in die Backform und verteile ihn gleichmäßig.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Lege die Pflaumen in einer Schicht auf den Teig.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Mische die Zutaten für die Streusel in einer kleinen Schüssel und verteile sie mit den Händen auf den Pflaumen.

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Stelle das Blech in den Ofen und backe es bedeckt für ca. 20 Minuten bei 190°C. Für die letzten 10 Minuten dann ohne es abzudecken (abhängig vom Ofentyp).

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

Guten Apppetit! 🙂

vegan gluten-free plum hazelnut crumble

4 Gedanken zu „Pflaumen Streuselkuchen (Vegan, Glutenfrei)

    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Sibylle,
      Entschuldige bitte diese super späte Antwort. Ich musste leider eine längere Pause vom Blog machen und kann erst jetzt antworten.
      Cuscous wäre nicht glutenfrei da es auf Weizen basiert. Du kannst aber ein anderes Mehl verwenden. Reismehl oder Buchweizenmehl sind meine Favouriten.
      Liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten
  1. Lara

    Liebe Jana,
    ich habe dein Rezept heute ausprobiert.
    Zuckerhirse ist hier in Deutschland relativ schwer auffindbar deshalb habe ich Buchweizen genutzt.
    Die Krümel sind leider nicht ganz so knusprig geworden, obwohl ich nach den 10 Minuten ohne Abdeckung den Kuchen nochmal von oben “gegrillt” habe, da die Krümel noch sehr roh wahren. Hängt sicher vom Ofen ab.
    Sie waren auch etwas klumpiger und daher größer als bei dir. Vielleicht war etwas zu viel Kokosfett drin. Den krümeln hat es auch etwas an Süße gefehlt, was wahrscheinlich nicht so auffällt, wenn sie bröseliger sind.
    Ich experimentiere auch super gern in der Küche und bin sehr begeistert von deinem Blog!
    Liebe Grüße
    Lara

    Antworten
    1. The Vegan Monster Beitragsautor

      Hallo liebe Lara,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar und das Feedback. Schade, dass es nicht ganz so gut geworden ist. Das mit der Süße liegt vielleicht auch daran, dass einfach nicht genug Zucker drin war. Ich stimme dir voll zu, jeder Ofen ist etwas anders. Naja, ich hoffe das hat dich nicht entmutigt.
      Ja, das mit der Zuckerhirse höre ich öfters. Deswegen sind meine neueren Rezepte auch ohne. Ich werde wohl nochmal eine Variante für diesen Kuchen basteln.
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.