Einfacher Apfel Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Nüsse, Ohne Öl)

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Apfelkuchen ist super einfach herzustellen. Und ich wünschte, ich hätte es schon früher probiert. Ein großes Dankeschön an die liebe Leserin, welche mich nach einem Rezept für Apfelkuchen Rezept ohne Nüsse gefragt hat.

Apfel Kuchen Vegan Glutenfrei Rezept

Es hat eine Weile gedauert, bis ich die perfekte Tetxur gefunden hatte. Dann versuchte ich eine Zutat, die ich noch nie beim Backen verwendet habe – obwohl ich sie schon oft als Zutat für eine Alternative für Ei beim Backen gesehen habe. Es ist Apfelmus, oder in diesem Fall: selbstgemachtes Apfelmus.

Letzten Herbst hatten wir nämlich soooviele Äpfel, dass wir damit gleich mehrere große Töfpe Apfelmus gemacht haben. Und jetzt kann ich auch endlich sagen, ja, Apfelmus ist eine super Zutat für veganes Backen. Es gibt Süße und kreiert eine herrlich fluffige Textur. Jipppieh!

Damit ist dieser Kuchen nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch ohne Nüsse und ohne Öl. Zudem habe ich größtenteils Apfelmus zum Süßen verwendet. Und er lässt sich wirklich zauberhaft einfach zubereiten.

Für eine 30 x 20cm Form:

• 120g Reismehl
• 70g Buchweizenmehl
• 2 EL Kokosblütenzucker (oder Süßungsmittel deiner Wahl)
• 1 EL Flohsamenschalen
• 2 TL Zimt
• 1,5 TL Backpulver

• 300g Apfelmus
• 100ml Wasser
• ca. 2 kleine Äpfel

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vor.

2. Vermische in der Zwischenzeit die trocknen Zutaten in einer Schüssel. Bereite die Kuchenform vor. Schäle die Äpfel und schneide sie in feine Scheiben.

3. Wenn der Ofen vorgeheizt ist, schütte das Apfelmus und das Wasser in die Schüssel mit den trocknen Zutaten. Verrühre es kurz zu einem Teig.

4. Verteile die Apfelscheibchen über den Teig, drücke sie hinein. Backe das Ganze für ca. 25 bis 30 Minuten oder bis ein hinein gestochenes Holzstäbchen sauber heraus kommt.

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.