Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

Flammkuchen (Glutenfrei, Vegan und ohne Hefe)

Print Friendly, PDF & Email

Flammkuchen ist ein Gericht, welches eher in Europa bekannt ist, vorallem im deutschsprachigen und französischen Raum. Es sieht zwar etwas wie ein Pizza aus, ist aber doch ganz anders. Flammkuchen hat einen knusprigen Boden und ist traditionell mit Saurer Sahne, Speck und Zwiebeln belegt.

Es stellt sich aber heraus, dass dieses Gericht auch ohne Saure Sahne oder Speck funktioniert. Diese Version kommt sogar ohne Hefe aus.

Ich habe Cashews für die Saure Sahne Alternative verwendet. Und ein paar Tropfen Liquid Smoke ersetzen wunderbar den Speck-Geschmack. Lecker!

Für eine 21cm Springform benötigst du:

Für den Boden:
1/4 Tasse (35g) Buchweizenmehl
1/4 Tasse (35g) Reismehl
1/4 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Flohsamenschalen
1/3 Tasse (80ml) Wasser

Für den Belag:
1/2 Tasse (70g) Cashews (weiche sie in gefiltertem Wasser für mindestens 4 Stunden ein, spüle sie und tropfe sie gut ab)
1/3 Tasse (80ml) Wasser
2 Esslöffel Apfel Cider Essig
1 Teelöffel Senf
1/2 Teelöffel Salz
15 Tropfen Liquid Smoke

1/2 rote Zwiebel

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vor. Lege die Springform mit Backpapier aus.

2. Für den Boden alle trocknen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Gib das Wasser hinzu und mische es gut durch.

3. Verteile den Teig mit Hilfe eines Löffels in der Springform. Stelle die Form anschließend in den Ofen und backe das ganze für ca. 12 Minuten.

Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

4. In der Zwischenzeit kannst du die Zutaten für den Belag (außer der Zwiebel) zu einer feinen Creme pürieren. Schneide die Zwiebel in feine Streifchen.

5. Nimm die Form aus dem Backofen und schütte die Cashew Sahne über. Streue dann die Zwiebeln oben darauf und drücke sie leicht in die Cashew Sahne.

Vegan Gluten-free Yeast-free Tarte Flambée Flammkuchen

6. Backe das ganze für weitere 10 Minuten oder bis golden braun.

Guten Appetit! 🙂

Dieser Beitrag enthält Amazon Partnerlinks für Liquid Smoke. Beim Einkauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Komission. Du unterstützt damit meinen Blog. Vielen Dank 🙂

Veganer Glutenfreier Flammkuchen ohne Hefe

9 Gedanken zu „Flammkuchen (Glutenfrei, Vegan und ohne Hefe)

  1. Andrea

    Hallo Jana,
    deine Seite ist echt der Hammer. Ich könnte jedes Rezept nachkochen oder nachbacken.
    Ich mache gerade eine Darmsanierung und habe auf viele Nahrungsmittel reagiert.
    Du kochst aber so viel mit Cashewkernen, diese vertrage ich leider nicht. Kann ich dafür auch Walnüsse nehmen? Das sind die einzigen Nüsse, die ich essen kann.
    Und anstatt Reismehl, kann man da auch Sojamehl nehmen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Andrea

    Antworten
    1. vgmonster Beitragsautor

      Hallo liebe Andrea,
      vielen lieben Dank für dein Kommentar und das tolle Feedback! Ich weiß es sehr zu schätzen 🙂
      Also Walnüsse sollten gehen, die haben aber schon einen anderen Geschmack. Wenn du sie verträgst, würde ich auch Macadamias empfehlen. Oder Sonnenblumenkerne?
      Anstelle von Reismehl könntest du Sojamehl, aber auch Teffmehl oder Sorghummehl verwenden. Letzteres ist aber in Deutschland nicht so leicht zu bekommen.
      Ich hoffe das hilft weiter…
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂 😘 💖

      Antworten
  2. Pingback: Flammkuchen oder auch Pizza Ohne Tomate (Vegan, Glutenfrei, Ohne Öl) - Das Vegan Monster - vegane & glutenfreie Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.