Grünkohl Kartoffel Suppe (Vegan, Glutenfrei)

Print Friendly, PDF & Email

Grünkohl ist eines meiner Standardzutaten. Ich mag ihn im grünen Frühstückssmoothie aber auch in Suppe! Ob Winter oder Sommer, es ist immer genial als wärmende oder leichte Mahlzeit 🙂

Grünkohl gehört zum grünen Blattgemüse, welches für eine ausgewogene vegane Ernährung sehr wichtig ist. Schließlich enthält es eine relativ hohe und gut zu absorbierende Menge von Kalzium. [1] [2]

Für 2 Portionen benötigst du:

4 kleine bis mittelgroße Kartoffeln (ca. 400g)
1/2 Zwiebel
1/2 Esslöffel Kokosöl
1 Teelöffel Koriander
20 Tropfen Liquidsmoke
Salz & Pfeffer nach Geschmack

3 Tassen Wasser

5-6 große Grünkohlblätter (oder mehr)

Zubereitung:

1. Schäle und schneide die Kartoffeln in kleinen Stücken. Schäle und schneide die Zwiebel in kleine Würfel. Wasche den Grünkohl, entferne die Strünke und zerpflücke ihn in kleinere Stücke.

2. Erhitze das Kokosöl in einem mittelgroßen Topf und brate die Zwiebel darin bis golden-braun. Gib dann den Koriander hinzu und röste es für ein paar weitere Minuten unter ständigem rühren.

3. Gib 3 Tassen Wasser hinzu und bring es zum kochen. Wenn es kocht, die Kartoffeln hinzugeben und köcheln lassen bis sie weich sind (ca. 15 Minuten).

4. Wenn die Kartoffeln weich sind, die Grünkohlstücken vorsichtig unterrühren. Sie müssen nicht unbedingt kochen sondern nur etwas weich werden.

5. Nimm den Topf vom Herd und püriere das ganze mit dem Stabblender. Gib Liquid Smoke und Salz & Pfeffer nach Geschmack hinzu. Ich finde es sehr lecker garniert mit etwas Cashew Creme und Chiliflocken.

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen 🙂

[1] Niki Rittenau – So optimiert man die Kalziumabsorption bei veganer Ernährung
[2] Niki Rittenau – Alles zur Kalziumversorgung bei veganer Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.