Zucchini Schoko Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Öl)

Print Friendly, PDF & Email

Hier in Neuseeland wird es herbstlich. Die Tage werden immer kürzer und die Nächte kühler. Und das typische Sommergemüse verschwindet langsam aus dem Garten. Aber warte mal, sagte ich mir. Ich wollte doch den lieben langen Sommer lang endlich mal diesen Zucchini Kuchen probieren! Glücklicherweise bekam ich ein paar Zucchinis von einer Freundin und konnte das Rezept wagen. Mir Erfolg! 🙂

Das tolle an Zucchini Kuchen ist, dass er recht saftig wird ohne dass mensch Öl oder Nüsse benötigt. Und zusätzlich enthält die Leckerei etwas Gemüse.

Und wie immer ist auch dieses Rezept für Zucchini Schokoladen Kuchen vegan, glutenfrei und ohne Öl. Die cremige Schokoglasur gib extra Süße. Bist du aber eine recht ausgeprägte Naschkatze, würde ich etwas mehr Süße im Teig empfehlen 🙂

Ergibt einen 18cm Kuchen:

Für den Teig:
1/2 Tasse (70g) Buchweizenmehl
1/2 Tasse (75g) Reismehl
1/2 Tasse (50g) FAIR-TRADE Kakaopulver
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron

1 Tasse (185g) geraspelte Zucchini

1/2 Tasse (90g) Kokosblütenzucker
3 Kardamom
1 Esslöffel Flohsamenschalen
1 Tasse (250ml) Wasser

Für die Schokoglasur:
100g dunkle Schokotropfen oder gehackte dunkle Schokolade
100g Kokosmilch

Zubereitung:

1. Heize den ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vor. Lege den Boden einer 18cm Springform mit Backpapier aus. Ich empfehle zusätzlich einen Streifen Backpapier für den Rand der Springform zurecht zu schneiden.

2. Mische Buchweizenmehl, Reismehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron in einer Schüssel.

3. Mixe Kokosblütenzucker, Kardamom, Flohsamenschalen und Wasser im Mixer.

4. Schütte die Mischung zusammen mit der geraspelten Zucchini in die Schüssel mit den trocknen Zutaten. Vermische das Ganze zügig, ohne dass du es zu lange verrührst.

5. Verteile den Teig gleichmäßig in der Springform und stelle das Ganze in den Ofen. Backe es bedeckt (ich schiebe hierzu ein leeres, unbeschichtetes Backblech in die Schiene darüber, um den Kuchen vor direkter Hitze zu schützen) für ca. 30 Minuten, oder bis ein hineingstochenes Holzstäbchen sauber herauskommt.

6. Lass den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen bevor du die Glasur zubereitest.

7. Für die Schokoglasur zuerst die Schokolade in einer großen Tasse oder kleinen Schüssel im warmen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Rühre dann die Kokosmilch unter und vermische das Ganze gut. Lass die Glasur etwas abkühlen bis sie etwas dickflüssiger wird. Verteile sie dann auf dem Kuchen. Garniere nach Wahl. Lass die Glasur im Kühlschrank fest werden.

Guten Appetit! 🙂

 

7 Gedanken zu „Zucchini Schoko Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Öl)

  1. Sabine

    Hi!

    Ich sah, dass Du in vielen Rezepten Buchweizenmehl verwendest. Lässt sich das durch glutenfreies Hafermehl ersetzen? Wenn ja, in der gleichen Menge wie das Buchweizenmehl? Habe damit (Hafer- und Reismehl) bislang nur Kekse gebacken und keine Erfahrung mit den Backeigenschaften, wenn man Kuchen – o.a. Pizzateig – damit zubereitet.

    Gruss in die Ferne 🙂

    Antworten
    1. The Vegan Monster Beitragsautor

      Hallo liebe Sabine,
      ja, Buchweizenmehl ist einfach mein Lieblingsmehl und glutenfreies Hafermehl lässt sich hier schwer auftreiben. Deswegen habe ich auch so gut wie keine Erfahrung damit. Ich denke schon, dass es geht. Weiß aber einfach nicht, inwiefern es die Teigkonsistenz verändert. Ich weiß, dass Hafermehl klebriger ist. Ich könnte mir also vorstellen, dass du vielleicht etwas mehr Flüssigkeit benötigst. Kann es aber leider nicht genau sagen.
      Tut mir leid, dass ich nicht so richtig helfen kann. Wenn du schon ein bisschen Erfahrung mit dem glutenferien Backen hast, klappt das bestimmt 🙂
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und schicke dir viele liebe Grüße zurück ans andere Ende der Welt,
      Jana 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.